Neue Sommerziele 2016

Germania schaltet Teil zwei des Sommerflugplans 2016 frei – Flüge ab sieben weiteren deutschen Abflughäfen buchbar! Neue Ziele im Streckennetz

BERLIN, 15. September 2015

Der Sommer 2016 kommt bestimmt – und mit ihm neue Destinationen, die Fluggäste der Germania im kommenden Jahr erkunden können. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Berlin nimmt erstmals das isländische Keflavik ins Programm, das in der Hochsaison ab Bremen angeflogen wird. Neu im Flugplan ab Bremen ist auch das türkische Adana – beide Ziele können noch im September gebucht werden. Das weitere umfangreiche Sommerprogramm ab der Hansestadt ist bereits jetzt buchbar – unter anderem können Fluggäste künftig zwischen täglichen Flügen nach Palma de Mallorca wählen, die griechischen Inseln Rhodos, Kos oder Korfu erkunden sowie Madeira oder eine Kanareninsel entdecken.

In die Türkei geht es auch von der Hansesatdt Hamburg aus. Von dort steuert Germania die im Südwesten gelegene Stadt Bodrum an und nimmt zudem die portugiesische Insel Madeira ins Sommerprogramm auf. Zusätzlich können sich Fluggäste ab Hamburg über mehr Flüge nach Rhodos und Beirut freuen: zweimal wöchentlich steuert Germania die beiden Destinationen im kommenden Sommer an und bringt Reisende unter anderem auch nach Tel Aviv oder Paphos auf Zypern. Sommerlich wird es auch ab Münster/Osnabrück: Hier bringt Germania Reisende im Sommer 2016 neben den bisherigen Zielen ganz neu auch ins bulgarische Burgas und zweimal pro Woche nach Rhodos.

Fluggäste ab Rostock-Laage fliegt Germania im Sommer ganz neu nach Enfidha, Varna und Heraklion auf Kreta, das türkische Antalya ist ab Herbst sogar dreimal wöchentlich im Programm. Vom Flughafen Kassel können Reisende ebenfalls dreimal pro Woche Palma de Mallorca erreichen, Antalya ist im Sommer 2016 ebenfalls wieder dabei. Auch ab Berlin ist das Angebot im Sommer 2016 vielseitig: Ab der deutschen Hauptstadt startet Germania von Berlin-Schönefeld aus ganz neu nach Bodrum, zudem werden die wöchentlichen Flüge nach Zypern auf zwei erhöht. Das libanesische Beirut ist in der Hauptsaison ab Berlin sogar viermal wöchentlich Ziel der Fluggesellschaft und wird zudem zweimal wöchentlich ab München ins Programm genommen.

Neu 2016: Erstmals fliegt Germania unter eigener Flagge auch ab Stuttgart. Von dort aus geht es für Urlauber ins zypriotische Larnaca.

Karsten Balke, Chief Executive Officer (CEO) der Germania: “Im Sommer 2016 haben wir wieder viele spannende Destinationen im Flugplan und bieten Reisenden nicht nur die Möglicheit, bereits bekannte Ziele anzufliegen, sondern auch Neues zu erkunden. Ab jedem deutschen Germania-Abflughafen ist für jeden Fluggast etwas dabei und mit Island haben wir sogar ein Reiseziel im Angebot, das vor allem Individualreisende und Abenteuerer anspricht.”
Bitte beachten Sie, dass einige Flüge für den Sommer 2016, zum Beispiel nach Adana, Beirut, Enfidha und Keflavik erst im Laufe des Septembers 2015 buchbar sein werden.

 

Tickets sind im Internet unter www.flygermania.de, telefonisch unter 030 - 610 818 000 (Normaltarif aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise ggfs. abweichend) sowie im Reisebüro erhältlich. Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Steuern und Gebühren und enthalten bereits die gesetzlich vorgeschriebene Luftverkehrsabgabe.

Eine Airline mit Tradition! Seit rund 30 Jahren fliegt die Germania Reisende in die Sonne, zu Freunden und Verwandten oder in beliebte europäische Metropolen. Mehr als 140 Destinationen in Europa, Nordafrika und Westasien stehen Fluggästen dabei zur Auswahl. Immer mit an Bord: Snacks, Softdrinks und mindestens 20 Kilo Freigepäck. Die Germania betreibt derzeit 22 Flugzeuge. Weitere Informationen zur Firmengeschichte und Buchungsmöglichkeiten unter www.flygermania.de