Sommerflugplan 2013 für den Flughafen Kassel-Calden

Verbindungen nach Mallorca, Antalya, Split und Gran Canaria – für den Herbst Zusatzflüge geplant – zusätzlich im April und Mai zehn Sonderflüge - Airbroker Involatus wird Winterprogramm erweitern

Landebahn_Kasssel_AirportFrankfurt / Kassel-Calden, 5. April 2013. Die REWE Touristik mit den Veranstaltermarken ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg, hat heute die aktuelle Programmfolge für den Flughafen Kassel-Calden vorgestellt. So wird im laufenden Monat das Flugziel Palma de Mallorca an den Sonntagen 14. April, 21. April und 28. April bedient, am 14. April mit Hamburg Airways, danach mit der spanischen Fluggesellschaft Albastar. 

Von Mai bis Ende Oktober, jeweils montags und freitags, nutzt die REWE Touristik die bestehenden Flüge der Germania zur größten Baleareninsel Mallorca. 

Vom 27. Juni bis 31. Oktober wird das Flugangebot von REWE Touristik jeweils donnerstags um die Destination Teneriffa erweitert. Die durchführende Fluggesellschaft ist auch hier Germania.  

REWE Touristik nimmt außerdem alle Antalya-Flüge ins Programm, die jeweils Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag mit Tailwind ab Kassel-Calden starten. Wegen der großen Nachfrage sind für den Herbst bereits Zusatzflüge geplant.  

Maria Muller, Geschäftsführerin der Flughafen Kassel-Calden GmbH freut sich über das starke Engagement von REWE Touristik am neuen Airport. "Wir wissen diese Partnerschaft sehr zu schätzen." 

Ab dem 2. Mai bietet Croatia einmal wöchentlich donnerstags eine Verbindung nach Split an.  

Im April und Mai bietet Globalis zusätzlich zehn Sonderflüge nach Nord-Zypern, Island, Neapel, Jersey und Olbia.  

Der Airbroker und Vermarkter der Fluglinie Tailwind, Involatus ist vom Potential der Region Kassel-Calden überzeugt. Er wird deshalb, wie er jetzt bestätigte, die Destinationspalette für den Winter 2013/14 erweitern. Aktuell sind bereits ein wöchentlicher Gran Canaria - und ein wöchentlicher Antalya-Flug geplant.  

„Die Firma Involatus“, so Maria Muller weiter, „hat mit ihrem aktuellen Statement zum Winterflugplan 2013/14 deutlich gezeigt, dass wir von Beginn an auf einem sehr guten Weg sind."

Okan Türkoral, General Manager Marketing und Sales bei Involatus: "Wir werden auf jeden Fall auch im Winter Antalya bedienen. Zusätzlich planen wir Abflüge für die Kanaren. Für uns ist diese prosperierende Region ein wachsender und nachhaltiger Quellmarkt. Auch der politische Rückhalt hat uns das erneut bestätigt. Wir spüren deutlich, dass die Menschen hinter dem Flughafen Kassel-Calden stehen.“

Ministerpräsident Volker BouffierDies bestätigte Ministerpräsident Volker Bouffier bei der gestrigen Eröffnungsveranstaltung vor den Medien und den geladenen Gästen: „Nordhessen ist eine Region im Aufwind und hat heute Flügel bekommen. Der Flughafen Kassel-Calden ist ab sofort Hessens nördlichstes Tor zur Welt!“ 

Der Flughafen Kassel-Calden (IATA: KSF; ICAO: EDVK) ist der zweite Airport der Region Hessen. Die Eröffnung fand planmäßig am 4. April 2013 statt. Der Flughafen Kassel-Calden existiert seit 1970 vor den Toren Kassels. Seit der deutschen Wiedervereinigung 1990 und der Erweiterung der Europäischen Union nach Osteuropa gewinnt die zentrale Lage Nordhessens in Europa und Deutschland stetig an Bedeutung. In diesem Zusammenhang wird der ausgebaute Flughafen eine besondere Rolle für die Region spielen.

In den vergangenen zehn Jahren war der europäische Privatreiseverkehr von einer außerordentlich dynamischen Entwicklung geprägt, die nach der festen Überzeugung vieler Experten noch lange nicht ihr Ende gefunden hat. Mit rund 220 Hektar Baufeld ist der Flughafen die größte Erdbaustelle Europas. Die Start- und Landebahn ist nach Fertigstellung 2.500 Meter lang und 45 Meter breit. Damit ist sie um 1.000 Meter länger als die des alten Flugplatzes. Eine Kalkschotterschicht und eine 16 Meter dicke Erdschicht bilden das Fundament der Piste. Das dreigeschossige Terminal ist für die Passagiere das wichtigste Gebäude des Flughafens. Auf seinen 8.250 Quadratmetern werden neben zehn Check-In-Schaltern und vier An- und Abfluggates auch der Wartebereich, die Sicherheitskontrolle sowie die Gepäckrückgabe untergebracht. Abholer und wartende Passagiere können sich im Bistro stärken.

3.591 Zeichen

 

05.04.2013