Globalis Erlebnisreisen bestätigt Reiseangebote ab Kassel-Calden für 2014

Mit Globalis ab Kassel-Calden zu faszinierenden Zielen

Frankfurt / Kassel-Calden, 28. Juni 2013. Bereits in diesem Jahr bietet der renommierte Reiseveranstalter Globalis Erlebnisreisen zahlreiche Sonderreisen ab Kassel-Calden an. Auch 2014 wird der seit 34 Jahren erfolgreich agierende Veranstalter Reisen ab/nach Kassel-Calden anbieten. Das einmalige Konzept von Globalis überzeugt durch faszinierende Ziele, günstige Preise und einen hervorragenden Service vor Ort.

Hartmut Piel, Geschäftsführer bei Globalis Erlebnisreisen freut sich über die gute Zusammenarbeit mit dem Flughafen Kassel-Calden:
„Für Globalis Erlebnisreisen ist der Flughafen Kassel-Calden eine wichtige und gute Ergänzung des bereits bestehenden Portfolios. Nordhessen ist eine der dynamischsten Regionen Deutschlands und auch für uns ein wichtiger Markt. Wir bedanken uns herzlich beim Flughafen Kassel-Calden für die äußerst gute Zusammenarbeit und freuen uns sehr diese auch in 2014 fortzusetzen.“

Auch im Jahr 2014 werden neben den bewährten Sonderreisen nach Jersey (Kanalinseln) und zur weltberühmten Seidenstraße in Uzbekistan auch neue Destinationen wie beispielsweise Schottland, die portugiesischen Azoren, die Baltischen Staaten oder das türkische Kappadokien im Direktflug angeboten.

Maria Anna Muller, Sprecherin der Geschäftsführung Flughafen GmbH Kassel dazu:
„Ich freue mich, dass das Angebot von Globalis in 2013 so hervorragend vom Markt angenommen wurde. Wir haben von vielen Reisenden sehr positives Feedback nach Rückkehr erhalten – sowohl zu den Zielen als auch zur Organisation und zum günstigen Preis. Als Flughafen ist es natürlich auch schön zu erfahren, dass so viele Reisende es schätzen von ihrem Flughafen vor der Haustür abzufliegen.“

Für die kommenden Reisen mit Globalis Erlebnisreisen in 2013 gibt es vereinzelt Restplätze. So können Interessierte im Oktober Kroatien oder die atemberaubende Landschaft entlang der Seidenstraße bewundern. Von der Metropole Taschkent geht es über Samarkand nach Chiwa, eine märchenhafte Oasenstadt in der Wüste Kisilkum. Buchbar sind die Reisen unter www.globalis.de oder in jedem renommierten Reisebüro. 

Der Flughafen Kassel-Calden (IATA: KSF; ICAO: EDVK) ist der zweite Airport der Region Hessen. Die Eröffnung fand planmäßig am 4. April 2013 statt. Der Flughafen Kassel-Calden existiert seit 1970 vor den Toren Kassels. Seit der deutschen Wiedervereinigung 1990 und der Erweiterung der Europäischen Union nach Osteuropa gewinnt die zentrale Lage Nordhessens in Europa und Deutschland stetig an Bedeutung. In diesem Zusammenhang wird der ausgebaute Flughafen eine besondere Rolle für die Region spielen.

In den vergangenen zehn Jahren war der europäische Privatreiseverkehr von einer außerordentlich dynamischen Entwicklung geprägt, die nach der festen Überzeugung vieler Experten noch lange nicht ihr Ende gefunden hat. Mit rund 220 Hektar Baufeld ist der Flughafen die größte Erdbaustelle Europas. Die Start- und Landebahn ist nach Fertigstellung 2.500 Meter lang und 45 Meter breit. Damit ist sie um 1.000 Meter länger als die des alten Flugplatzes. Eine Kalkschotterschicht und eine 16 Meter dicke Erdschicht bilden das Fundament der Piste. Das dreigeschossige Terminal ist für die Passagiere das wichtigste Gebäude des Flughafens. Auf seinen 8.250 Quadratmetern werden neben zehn Check-In-Schaltern und vier An- und Abfluggates auch der Wartebereich, die Sicherheitskontrolle sowie die Gepäckrückgabe untergebracht. Abholer und wartende Passagiere können sich im Bistro stärken.

3.105 Zeichen

 

28.06.2013