Flüge mit Croatia Airlines ab Kassel-Calden bestens gebucht

Ab 9. Mai 2013 von Kassel-Calden einmal wöchentlich nach Split

Frankfurt / Kassel-Calden, 24. April 2013. Fast drei Wochen nach der pünktlichen Eröffnung des Flughafens Kassel-Calden vermeldet die kroatische Fluggesellschaft Croatia Airlines die hohe Nachfrage der Flüge ab Nordhessen. Immer donnerstags verbindet der Carrier die Region Nordhessen mit der südkroatischen Stadt Split.

Mit sieben Sonnenstunden pro Tag, nahegelegenen Stränden und einem breiten kulturellen Angebot ist Split ein beliebtes Reiseziel. Nicht umsonst gilt die Stadt als kulturelle Metropole Dalmatiens, denn 1979 wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das wohl bekannteste Wahrzeichen der kroatischen Stadt ist die längs der Hafenbucht an der Altstadt gelegene Flaniermeile Riva.

Mit Croatia Airlines gelangen Fluggäste sicher und komfortabel ab Kassel-Calden in die zweitgrößte kroatische Stadt. Schon seit mehr als 15 Jahren befördert Croatia Airlines Fluggäste sowie Fracht im Luftverkehr und verbindet Kroatien mit den wichtigsten europäischen Städten. Die Fluggesellschaft verfügt über die wohl jüngste Flotte Europas und arbeitet stetig an der Entwicklung von Serviceangeboten.

Franjo Krcmar, Area Manager Central Europe bei Croatia Airlines, hebt die Wichtigkeit der neuen Verbindung ab Kassel-Calden hervor:
„Für Croatia Airlines ist der Flughafen Kassel-Calden eine wichtige und gute Ergänzung des bereits bestehenden Streckennetzes. Nordhessen ist eine der dynamischsten Regionen Deutschlands und auch für uns ein wichtiger Markt. Wir bedanken uns herzliche beim Flughafen Kassel-Calden für die äußerst gute Zusammenarbeit und vor allem auch für die hervorragende Vorbereitungsarbeit.“

Maria Muller, Sprecherin der Geschäftsführung der Flughafen GmbH Kassel, freut sich über das Engagement von Croatia Airlines: 
„Wir wissen die gute Zusammenarbeit mit Croatia Airlines sehr zu schätzen und freuen uns sehr über die wöchentliche Verbindung in die schöne kroatische Stadt Split. Die hervorragenden Buchungszahlen zeigen deutlich das Interesse am Flughafen Kassel-Calden.“  

Der Flughafen Kassel-Calden (IATA: KSF; ICAO: EDVK) ist der zweite Airport der Region Hessen. Die Eröffnung fand planmäßig am 4. April 2013 statt. Der Flughafen Kassel-Calden existiert seit 1970 vor den Toren Kassels. Seit der deutschen Wiedervereinigung 1990 und der Erweiterung der Europäischen Union nach Osteuropa gewinnt die zentrale Lage Nordhessens in Europa und Deutschland stetig an Bedeutung. In diesem Zusammenhang wird der ausgebaute Flughafen eine besondere Rolle für die Region spielen.

In den vergangenen zehn Jahren war der europäische Privatreiseverkehr von einer außerordentlich dynamischen Entwicklung geprägt, die nach der festen Überzeugung vieler Experten noch lange nicht ihr Ende gefunden hat. Mit rund 220 Hektar Baufeld ist der Flughafen die größte Erdbaustelle Europas. Die Start- und Landebahn ist nach Fertigstellung 2.500 Meter lang und 45 Meter breit. Damit ist sie um 1.000 Meter länger als die des alten Flugplatzes. Eine Kalkschotterschicht und eine 16 Meter dicke Erdschicht bilden das Fundament der Piste. Das dreigeschossige Terminal ist für die Passagiere das wichtigste Gebäude des Flughafens. Auf seinen 8.250 Quadratmetern werden neben zehn Check-In-Schaltern und vier An- und Abfluggates auch der Wartebereich, die Sicherheitskontrolle sowie die Gepäckrückgabe untergebracht. Abholer und wartende Passagiere können sich im Bistro stärken.

3.029 Zeichen

 

24.04.2013