Instandsetzungen am Terminal im Winter geplant

Calden, 02.12.2016 –In den Holzträgern des Terminals des Kassel Airport wurden bei einer turnusmäßigen Überprüfung Risse festgestellt.

Für die betroffenen Holzträger wurde ein Konzept zur Instandsetzung erstellt, welches aktuell von einem Sachverständigen überprüft wird. Eine akute Gefährdung geht von den Rissen nicht aus, gleichwohl werden aber Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden müssen.

Zurzeit wird davon ausgegangen, dass eine Verstärkung und Verbindung der vorhandenen Holzträger mit Metallkomponenten ausreichend sein wird. Grundlegende, optische Veränderungen des Terminals sind daher nicht vorgesehen und auch nicht zu erwarten.

Vorsorglich wurde ein bereits entwickeltes Stützenkonzept umgesetzt, um eine im kommenden Winter ggf. auftretende Belastung durch außerordentliche Schneemengen auf dem Terminaldach zusätzlich abzusichern. Hierzu wurden Ende November 10 Stützen im Terminal eingebaut.

Alle Maßnahmen erfolgen in Absprache mit den Sachverständigen und der Bauaufsichtsbehörde.

Um die Verjährung mögliche Gewährleistungsansprüche zu verhindern, wurde vorsorglich beim Landgericht Kassel ein Beweissicherungsverfahren eingeleitet.

 

 

 

02.12.2016