Buslinie 100 Kassel - Flughafen Kassel-Calden

Buslinie 100 Kassel - Flughafen Kassel-Calden ab 30. Oktober nicht mehr nachts unterwegs - Stundentakt am Wochenende bleibt erhalten

Kassel, den 24.10.2017

Buslinie 100 Kassel -  Flughafen Kassel-Calden ab 30. Oktober nicht mehr nachts unterwegs - Stundentakt am Wochenende bleibt erhalten

 Mit dem Ende des Sommerflugplans in Kassel-Calden ist die Buslinie 100 nicht mehr in der Nacht zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und dem Flughafen unterwegs, da keine Flüge mehr in den frühen Morgenstunden stattfinden.

Wir bereits im Frühjahr vom NVV angekündigt, passt der NVV sein Angebot damit an die neuen Gegebenheiten an. Dem vorausgegangen waren entsprechende Fahrgasterhebungen jeweils eine Woche lang von Juli bis Oktober, um die Auslastung zu überprüfen.

Dabei stellte sich heraus, dass die nächtlichen Fahrten (zwischen Mitternacht und 5 Uhr morgens) im Schnitt von 10 Fahrgästen/Fahrt genutzt wurden. Davon fuhr jedoch nur ein Fahrgast pro Fahrt nachts zum Flughafen. Die anderen Fahrgäste nutzten die nächtlichen Fahrten vor allem innerhalb der Stadt Kassel.

 „Inwieweit das Angebot auf der Linie 100 zum 1 Mai 2018  mit Start des neuen Sommerflugplanes  wieder rund um die Uhr angeboten wird, ist derzeit nicht entschieden, „ so der Geschäftsführer der Nordhessischen Verkehrsverbundes Wolfgang Rausch. „Leider haben zu wenige Fahrgäste unser sehr gutes Angebot mit der Linie 100 zum Flughafen genutzt. Die Nachfrage ist trotz intensiver Marketingmaßnahmen und freiwilliger Anerkennung der Rail&Fly-Tickets auf der Linie, enttäuschend. Eine erneute Ausweitung steht damit für uns in den Sternen und ist  nach derzeitigem Stand auch nicht gerechtfertigt.“

Positiver sahen die Nachfragezahlen  am Wochenende aus. Allerdings lag das nicht an den Fluggästen. Hier hat der NVV das Angebot zum 1. Juli von einem zweistündlichen auf einen stündlichen Takt angehoben. Das zusätzliche Angebot wurde von etwa 200 Fahrgästen pro Tag genutzt, durchschnittlich 25 Fahrgäste pro Fahrt. Besonders interessant waren  die Fahrten tagsüber für Fahrgäste aus Espenau und Calden (Ort). Zum Flughafen selbst wollten jedoch nur 2 bis 3 Fahrgäste pro Fahrt dieser Zusatzbusse.

 

 

 

 

 

 

 

25.10.2017